Stadt Nürtingen

zum Seitenanfang

Peter Härtling

Schriftsteller

"Als ich aus dem Güterwaggon, der zufällig in Nürtingen abgekoppelt worden war, die Alb sah, las ich die Urschrift meiner Landschaft."

(Peter Härtling, Über Heimat, in: Wer vorausschreibt, hat zurückgedacht, Frankfurt a.M. 1990, S. 216)

Peter Härtling, geb. 1933 in Chemnitz, lebte von 1946 bis 1954 in Nürtingen.   Seine literarische Laufbahn begann er 1952 als Volontär bei der Nürtinger Zeitung; Nürtingen inspirierte ihn u.a. zu seinem großen Hölderlin-Roman. Mit dem Nürtinger Maler und Bildhauer Fritz Ruoff (1906-1986) verband ihn eine produktive Künstlerfreundschaft. Seit 2004 ist Peter Härtling Ehrenbürger der Stadt.

Peter Härtling vor der Peter Härtling mit dem Neckar und der Stadtkirche im Hintergrund © J. Holzwarth
Peter Härtling mit dem Neckar und der Stadtkirche im Hintergrund © J. Holzwarth

Nürtingen in Härtlings Werk

© J. Holzwarth
© J. Holzwarth

Gedichte

  • "Anfänge"
  • "Nürtingen, Neckarbrücke"
  • "Der alte Friedhof in Nürtingen"
  • "Landschaft unterm Hohenneuffen"
  • "An Mörike""Für Fritz Ruoff"
  • "Nürtingen, Marktstraße, Hölderlin und Bordeaux"

Romane

  • "Das Familienfest oder das Ende der Geschichte", 1969"
  • "Hölderlin. Ein Roman", 1976
  • "Der Wanderer", 1988 "
  • "Herzwand. Mein Roman", 1990
  • "Große, kleine Schwester", 1998
Info

CD
Peter Härtling liest aus "Hölderlin. Ein Roman" und Gedichte von Friedrich Hölderlin. Die CD ist zum Preis von 13,90 € erhältlich beim Kulturamt der Stadt Nürtingen, Tel.: +49 (0) 7022 75-358.