Ehrenamtlicher Dolmetscherpool: Stadt Nürtingen

zum Seitenanfang

Hauptbereich

Ehrenamtlicher Dolmetscherpool

Ein Angebot gegen Sprachlosigkeit!

Um als Zuwanderer aus einem anderen Land anzukommen und in der neuen Heimat Fuß zu fassen, ist es unablässig, die Sprache zu lernen. Dies muss immer vorrangig gefördert werden. Doch am Anfang ist dies meist noch nicht gegeben, aber wichtige Behördengänge, Schulanmeldungen, Arztbesuche, Gespräche beim Arbeitsamt etc., müssen von Beginn an möglich sein. Dabei muss die Sprachbarriere überwunden werden, sonst entstehen Missverständnisse, Sprachlosigkeit und Unverständnis auf beiden Seiten. Und die wichtigen ersten Schritte der Integration scheitern.
Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten sind hier alleine überfordert und brauchen Unterstützung. Ein Instrument, um dem zu begegnen, ist ein ehrenamtlicher Dolmetscherpool. Dieser hat vielfältige Vorteile:

  • Sprachbarrieren in Kindergärten, Schulen, Beratungsstellen und anderen Einrichtungen werden überwunden
  • teilweise teure Dolmetscherdiensten können vermieden werden
  • der Zugang für Neubürger ohne ausreichende Sprachkenntnisse zu Angeboten von verschiedenen Einrichtungen wird erleichtert
  • der/die ehrenamtliche Dolmetscher/in kann eine Gesprächssituation auch durch kulturelle Vermittlung positiv gestalten.
  • der/die ehrenamtliche Dolmetscher/in (oft Menschen mit Migrationshintergrund) wird mit seiner Sprachkompetenz positiv

Organisatorische Informationen zum Nürtinger Dolmetscherpool:
1. Die Stadt übernimmt die Koordination / Vermitttlungsfunktion.
2. Die Koordination ist angegliedert der Abteilung Bürgertreff/Bürgerengagement/Integration
3. Aufgaben der Koordinatorin des Dolmetscherpools:

  • Planung und Vermittlung der Einsätze.
  • Einrichtungen und Nutzer beraten.
  • Registrierung und Zulassung der Nutzer.
  • Dolmetscher akquirieren und als persönlicher Ansprechpartner dienen.
  • Kontakt zu Dolmetschern halten.
  • Prüfung / Abrechnung der Aufwandspauschalen
  • Schulungen und Fortbildungen anbieten und organisieren.
  • Vertragsvereinbarungen schließen.
  • Datenschutzerklärungen.
  • Öffentlichkeitsarbeit

4. Der Dolmetscherdienst selbst ist ein Ehrenamt.
5. Einsätze des Dolmetscherpools können nur für Nürtinger Bürgerinnen und Bürger erfolgen. Anfragen von Umlandgemeinden können leider nicht bedient werden.
6. Bei der Hilfe handelt es sich um eine wörtliche, mündliche und neutrale Übersetzung. Schriftliche Übersetzungen und die mündliche Wiedergabe von Schriftstücken sind grundsätzlich ausgeschlossen.
7. Der ehrenamtliche Dolmetscherpool kann nicht in Anspruch genommen werden, wenn vereidigte Dolmetscher oder Übersetzer notwendig sind.

Einsatzbereiche:

  • Nürtinger Schulen
  • Nürtinger Kindertageseinrichtungen
  • Ämter und Behörden
  • Beratungsstellen
  • gemeinnützige Organisationen
  • (teil-) stationäre Einrichtungen der Altenhilfe
  • ambulante Pflegedienste
  • Ärzte und Krankenhäuser

Ablauf einer Vermittlung:

  • Eine Anfrage soll nach Möglichkeit mindestens drei Werktage vor dem Termin stattfinden. In begründeten Fällen kann eine Anfrage mit Eilt-Vermerk bevorzugt behandelt werden.
  • Die Einrichtung/der Dienst nimmt Kontakt mit der Koordinationsstelle auf, indem das Anforderungsformular ausgefüllt und per Mail versandt wird.
  • Inhalt des Formulars: benötigte Sprache, Gesprächsanlass, geplanter Termin, Kontaktdaten
  • Vermittlung mit Rückmeldung an die anfragende Stelle telefonisch oder per E-Mail
  • Termin wird durchgeführt.
  • Das Abrechnungsformular wird vom Dolmetscher ausgefüllt, es muss von der Nutzerstelle unterschrieben werden.
  • Für die Entschädigung des Dolmetschereinsatzes wird ein Abrechnungsformular ausgefüllt und bei der Koordinationsstelle eingereicht.

Wichtig zu wissen:

  • …dass eine ehrenamtlich erbrachte Dienstleistung in Anspruch genommen wird.
  • …dass die Ehrenamtlichen keine amtlich vereidigten oder amtlich bestellten Dolmetscher im Sinne des Dolmetschergesetzes sind.
  • …dass die direkte selbstständige Vereinbarung von Folgeterminen mit einem Dolmetscher nicht möglich ist.
  • …dass max. 10 Einsätze / Dolmetscher / Monat möglich sind.

Bislang sind knapp 100 Personen als ehrenamtliche Dolmetscher registriert, mit 33 verschiedenen Sprachen.

Info

Infoflyer Dolmetscherpool

 

 

Kontakt

Integrationsbüro

Frau
Evgenia Frank
Amt für Bildung, Soziales und Familie 
Abteilung Bürgertreff, Integration, Sozialer Dienst
Integrationsbüro

Gerberstraße 4
72622 Nürtingen
Tel.: +49 (0) 7022 75-517
E-Mail: e.frank(@)nuertingen.de

Stadt Nürtingen
Postfach 19 20
72609 Nürtingen

Marktstraße 7
72622 Nürtingen
Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag:14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Zusätzliche Öffnungszeiten Bürgeramt und Bürgerbüro Bauen:
Donnerstag: 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr durchgängig

Das Sachgebiet Ausländerwesen ist mittwochs und freitags ganztägig geschlossen. Das Standesamt und die Kindergartenverwaltung sind mittwochs ganztägig geschlossen.
QR-CodeZeitreise durch Nürtingen