Stadt Nürtingen

zum Seitenanfang

Stadtbildsatzung und Richtlinie zur Gestaltung von Sondernutzungsflächen (Außenbewirtschaftung)

Stadtbildsatzung - was ist das?

Eine Stadtbildsatzung ist eine Gestaltungssatzung kombiniert mit einer Satzung für Werbeanlagen.

Die Stadt kann für bestimmte Teile des Stadtgebietes durch Satzung zur Sicherung gestalterischer Qualitäten Vorschriften zur äußeren Gestaltung von baulichen Anlagen erlassen.

Rechtsgrundlage für die Aufstellung einer Gestaltungssatzung ist die Landesbauordnung Baden-Württemberg (§ 74 Abs. 1 Nr. 2 LBO und § 75 LBO in der Fassung vom 05.03.2010).

Die gestalterischen Vorschriften können als eigenständige Gestaltungssatzung oder auch durch Integration in einen Bebauungsplan getroffen werden. Bisher wurde in Nürtingen in erster Linie die zweite Variante angewendet.

Die Veränderungen im Innenstadtring von Nürtingen können mit den bisherigen Mitteln nur eingeschränkt wegen u.a. fehlender Abdeckung mit entsprechenden Bebauungsplänen gesteuert werden, daher ist die Erarbeitung einer Stadtbildsatzung erforderlich.

Mittels einer Stadtbildsatzung (aus Gründen der leichteren Handhabung wurden Gestaltungssatzung und Werbesatzung in eine Stadtbildsatzung zusammengefasst) werden die Gestaltung von Gebäuden (zum Beispiel Dachform, Materialien), Grundstücken (zum Beispiel Einfriedigungen, Begrünung) und Werbeanlagen geregelt. Die Stadtbildsatzung gibt den gestalterischen Rahmen vor, in den sich Neubauten einzufügen haben, sie greift aber auch bei verschiedenen Veränderungen an der bestehenden Bausubstanz. Im Unterschied zur Erhaltungssatzung macht die Stadtbildsatzung präzise Vorgaben für die Gestaltung baulicher Anlagen sowie Werbeanlagen, die im Interesse eines harmonischen städtebaulichen und architektonischen Gesamtbildes liegen.

 

Beispiel eines typischen Details

 

 

„Richtlinie zur Gestaltung von Sondernutzungsflächen“

Eine wesentlichen Geischtspunkt in der Wahrnehmung der städtischen Räume sind die Möblierungn (Bänke usw.), die Flächen der Aussenbewirtschaftung von Gastwirtschaften, Eisdielen, Bäckereien usw. sowie Warenauslagen und die mobile Werbeanlagen wie sognannten Kundenstopper und Werbefahnen.

Diese lassen sich nur schwer mit Satzungen steuern, hierfür wird derzeit eine "Richtlinie zur Gestaltung von Sondernutzungsflächen" erarbeitet.

 

Der derzeitige Bearbeitungsstand wurde am 14.11.2016 den Innenstadtakteuren (Händler, Gastronomen, Eigentümer usw.) vorgestellt und diskutiert.

Bis zum 02.12.2016 können weitere Anregungen zum Entwurf

  1. per Mail (stadtplanung(@)nuertingen.de)
  2. per Post an das Stadtplanungs- und Umweltamt, z.H. Herr Rinn oder persönlich abgegeben werden.

 

Bitte verwenden Sie diese PDF als Vorlage (dies erleichtert die Auswertung und Einarbeitung).

Unterlagen:

 

 

 

Richtlinie zur Gestaltung von Sondernutzungsflächen (Außenbewirtschaftung)

Eine wesentlichen Geischtspunkt in der Wahrnehmung der städtischen Räume sind die Möblierungn (Bänke usw.), die Flächen der Aussenbewirtschaftung von Gastwirtschaften, Eisdielen, Bäckereien usw. sowie Warenauslagen und die mobile Werbeanlagen wie sognannten Kundenstopper und Werbefahnen.

Diese lassen sich nur schwer mit Satzungen steuern, hierfür wird eine "Richtlinie zur Gestaltung von Sondernutzungsflächen" erarbeitet. 


Der derzeitige Bearbeitungsstand wurde am 14.11.2016 den Inenstadtakteuren (Händler, Gastronomen, Eigentümer usw.) vorgestellt und diskutiert.

Bis zum 02.12.2016 können weitere Anregungen zum Entwurf per Mail (stadtplanung(@)nuertingen.de), per Post an das Stadtplanungs- und Umweltamt, z.H. Herr Rinn oder persönlich abgegeben werden.

Bitte verwenden Sie diese PDF als Vorlage (dies erleichtert die Auswertung und Einarbeitung).

Ablauf und die weiteren Schritte

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss hat in seiner Sitzung am 09.12.2014 die Erstellung einer Stadtbildsatzung beschlossen und das Büro FPZ Zeese Stadtplanung und Architektur mit er Erstellung in Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungsamt beauftragt.

Die Bestandsaufnahme wird derzeit erarbeitet und in einer Informationsveranstaltung mitte Oktober 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt (genauer Termin folgt).

Ende Oktober/Anfang November läd das Planungsamt zu Stadtspaziergängen ein, auf den für Bürger, Eigentümer und Nutzer die Innenstadt mit ihren Besonderheiten, Eigenheiten und Bauten unter fachlicher Anleitung erkundet wird. Hierzu erfolgt rechtzeitig eine öffentlicher Einladung.

 

 

Geltungsbereich

Geltungsbereich für die Stadtbildsatzung
Geltungsbereich für die Stadtbildsatzung
Kontakt

Bauleitplanung

Herr 
Johannes Rinn
Zimmer 256

Stadtplanungs- und Umweltamt
Technisches Rathaus
Marktstraße 1
72622 Nürtingen
Tel.: +49 (0) 7022 75-455
Fax: +49 (0) 7022 75-485
E-Mail: stadtplanung(@)nuertingen.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr