Stadt Nürtingen

zum Seitenanfang

Ortskern Oberensingen

Sanierungsgebiet "Ortskern Oberensingen"

Die Ortskernsanierung im Stadtteil Oberensingen wird vom Land Baden-Württemberg mit Fördermitteln aus dem Landessanierungsprogramm unterstützt.

Mit Zuwendungsbescheid des Regierungspräsidiums Stuttgart vom 16.03.2006 erfolgte die Aufnahme ins Landessanierungsprogramm. Das Land Baden-Württemberg stellt für die Ortskernsanierung eine Landesfinanzhilfe von 1.700.000 € zur Verfügung, zusammen mit dem kommunalen Anteil der Stadt Nürtingen von rd. 1.133.000 € können somit insgesamt 2,83 Mio. € (Förderrahmen) zur Finanzierung von Stadterneuerungsmaßnahmen bereit gestellt werden.

Sanierungssatzung

Nach Durchführung vorbereitender Untersuchungen fasste der Gemeinderat der Stadt Nürtingen am 22.05.2007 den Beschluss über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes (Sanierungssatzung). Mit öffentlicher Bekanntmachung in der Nürtinger Zeitung am 01.06.2007 trat die Sanierungssatzung anschließend in Kraft. Der Zeitraum zur Sanierungsdurchführung wurde nun bis zum 30.04.2019 festgelegt.

Sanierungsziele

  • Erneuerung privater Bausubstanz
  • Neugestaltung und Aufwertung öffentlicher Flächen
  • Verbesserung des Wohnumfeldes und Schaffung von Aufenthaltsqualität
  • Verkehrliche Neuordnung, vor allem im Umfeld des Lindenplatzes
  • Neuregelung des Durchgangsverkehrs

Bezuschussung privater Maßnahmen

Für die Förderung von privaten Erneuerungsmaßnahmen (Modernisierung und Instandsetzung) und Ordnungsmaßnahmen (Freilegung von Grundstücken u.a.) gelten besondere Anforderungen und Gestaltungsgrundsätze.   Die Bezuschussung wird im Einzelfall zwischen dem Eigentümer und der Stadt Nürtingen vor Beginn der Maßnahmen in einer Vereinbarung geregelt. Grundsätzlich wurden folgende max. Kostenerstattungsbeträge festgelegt:

  • 30% bei Erneuerungsmaßnahmen bzw. zzgl. 15%, wenn Gebäude mit besonderer Bedeutung (historisch, denkmalgeschützt bzw. Ortsbild prägend) modernisiert und instandgesetzt werden
  • 60% bei Ordnungsmaßnahmen für Abbruch- bzw. Abbruchfolgekosten und Gebäuderestwert

Zudem kann für die nach Abzug der Zuschüsse verbleibenden Aufwendungen u. U. nach §§ 7h, 10f und 11a Einkommensteuergesetz (EStG) eine erhöhte Absetzung bzw. eine Steuerbegünstigung geltend gemacht werden. Voraussetzung hierfür ist der Abschluss einer Vereinbarung über die Erneuerungsmaßnahmen vor Baubeginn und eine Bescheinigung über die Durchführung, die die Gemeinde nach Abschluss der Maßnahme auf Antrag ausstellt.

Sanierungsträger

Bei der Durchführung der Ortskernsanierung wird die Stadt Nürtingen von einem Sanierungsträger unterstützt. Die STEG Stadtentwicklung GmbH aus Stuttgart übernimmt die Betreuung und Beratung der Betroffenen im Sanierungsgebiet.

Ansprechpartner bei der STEG:
Herr
Thomas Wirth
Tel.: +49 (0) 711 21068 - 121
Fax: +49 (0) 711 21068 - 112
E-Mail: thomas.wirth(@)steg.de
Homepage: www.steg.de

Kontakt

Sanierung

Frau
Heidrun Eissele
Zimmer 261

Tel.: +49 (0) 7022 75-459
Fax: +49 (0) 7022 75-485
E-Mail: h.eissele(@)nuertingen.de

Frau
Sabine Claus
Zimmer 259

Tel.: +49 (0) 7022 75-457
Fax: +49 (0) 7022 75-485
E-Mail: s.claus(@)nuertingen.de

Stadtplanungs- und Umweltamt
Technisches Rathaus
Marktstraße 1
72622 Nürtingen

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr