Stadt Nürtingen

zum Seitenanfang

Klimaschutzmanager in Nürtingen

Der Klimaschutzmanager ist zentraler Ansprechpartner für die Bürgerschaft, Industrie / Gewerbe, Vereine / Verbände und für die Verwaltung in Fragen des Klimaschutzes in Nürtingen. 

Der Klimaschutzmanager bearbeitet sämtliche Themenbereiche und Aspekte des kommunalen Klimaschutzes. Er

  • setzt das Klimaschutzkonzept der Stadt Nürtingen um und führt dieses weiter
  • plant, organisiert und etabliert den Klimaschutz in allen Bereichen und Funktionen der Verwaltung,
  • bringt die relevanten Akteure in Nürtingen an einen Tisch,
  • unterstützt beim Planen und Umsetzen konkreter Klimaschutz-Maßnahmen,
  • bündelt Informationen, organisiert Netzwerke und trägt das Thema Klimaschutz in die Öffentlichkeit, 
  • identifiziert verborgene Klimaschutz-Potenziale in Nürtingen und
  • initiiert Veranstaltungen und Projekte zum Klimaschutz in Nürtingen.

Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Energieeffizienz, der Ausbau der Erneuerbaren Energien, die Elektromobilität, die Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsaufgaben zum Thema Klimaschutz.

Der Klimaschutzmanager der Stadt Nürtingen wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Aufgaben des Klimaschutzmanager

Förderkennzeichen: 03K01551, Laufzeit: 01.11.2015 – 31.10.2018

Nähere Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erhalten Sie unter: www.klimaschutz.de und www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Klimaschutzkonzept

Aufgabenfelder

  • ämterübergreifende Koordinierung  der Aktivitäten im Bereich Klimaschutz, Energieeffizienz und Ressourcenschonung
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Klimaschutz
  • Koordinierung des Nürtinger Energietisches und der Energietage
  • Klimaschutz in der Bauleitplanung
  • Kooperation im Bereich Klimaschutz mit Akteuren wie der Stiftung ÖKOWATT, den Stadtwerken, der GWN und der Energieagentur des Landkreises Esslingen
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Klimaschutz

Aktuell Veranstaltungen und Projekte

Aktuelle Veranstaltungen

  • STADTRADELN - So 10. - Sa 30. Sept. 2017
  • Demnächst in der Stadtbücherei  "Nicht ohne uns"    

Der Film von Sigrid Klausmann ist ein Appell an alle Erwachsenen: Nehmt die Sorgen, Ängste und Wünsche eurer Kinder ernst und lernt von der Weisheit eurer Kinder. Filmbeschreibung lesen

Aktuelle Projekte

  • "Wie wohnt man in Nürtingen"
  • "Jugendprojekt" - Jugend engagiert für den Klimaschutz
  • "Nahwärmeversorgung - Sigmaringer Straße"
  • Earth Year

Abgeschlossene Veranstaltungen und Projekte

Abgeschlossene Veranstaltungen

  • Energietisch 23.02.2017
  • Energietage 17.04. - 24.04.2016
  • Klimarallye Paris - Nürtingen
  • Immo - Welt
  • MoA
  • HfWU - Herbst...shop

Abgeschlossene Projekte

  • Schülerenergieberaterprojekt
  • Klimaschutz AG

Förderung

Förderung von Solarspeichern durch die Stiftung Ökowatt

Die Eigennutzung von Solarstrom wird immer interessanter. Aber selten wird der Strom dann produziert, wenn man in benötigt. Dies gilt insbesondere für Privathaushalte.

Ein Solarstromspeicher kann da Abhilfe leisten und den tagsüber produzierten PV-Strom speichern, damit er abends und morgens zur Verfügung steht, wenn Familien ihn am meisten benötigen.

Um den Ausstoß an klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) entsprechend der Klimaschutzziele der Stadt Nürtingen zu reduzieren, fördert die Stiftung ÖKOWATT Speichersysteme für Solarstrom im privaten und im kleingewerblichen Bereich für ÖKOWATT-Kunden.

Förderbedingungen

  • Sie sind ÖKOWATT Kunde oder wollen es werden, 3 Jahre Mindestvertragslaufzeit
  • besitzen eine PV-Anlage und
  • möchten ihren PV-Strom selber nutzen

dann könnte die Förderung für Sie von Interesse sein!
Zuschussfähig sind die Material- und Nebenkosten, die unmittelbar mit dem Kauf und der Installation des Speichersystems zusammenhängen.

Weitere Informationen zur Förderung

Die Förderhöhe beträgt 200 €/kWh; die maximale Förderung pro ÖKOWATT-Kunde beträgt 1.800 €.
Informieren Sie sich zu den ⇒ Richtlinien der Speicherförderung und stellen Sie einen ⇒ Förderantrag.

Für eine unabhängige Beratung zu anderen potentiellen Fördermitteln sowie Solarspeicher allgemein, empfehlen wir die ⇒ Energieagentur des Landkreises Esslingen in Nürtingen, Tel. 07022 - 21 34 00.

Bei speziellen Fragen zur ÖKOWATT-Förderung oder wenn Sie einen Förderantrag einreichen wollen, wenden Sie sich bitte an Herrn Länge, Vertriebsleiter der Stadtwerke Nürtingen, Tel. 07022 - 406 220.
 
Förderrichtlinien PV-Stromspeicher der Stiftung ÖKOWATT
Förderantrag der Stiftung ÖKOWATT
Merkblatt der KfW, Erneuerbare Energien "Speicher"

Bekanntgabe des Programms auf der Immo 2016

Das Neue Förderprogramm wurde am 22.10.2016 vom Geschäftsführer der Stadtwerke Nürtingen, Herr Volkmar Klaußer, dem Geschäftsführer des Nürtinger Speicherherstellers ads-tec, Herr Thomas Speidel, vom Vorstand der Stiftung Ökowatt, Herr Schwenk und OB Heirich offiziell vorgestellt.

http://www.ntz.de/nachrichten/nuertingen/artikel/wohnraum-gefragt-wie-nie/

http://www.ntz.de/bilderstrecken/immo-messe-2016/

Link zur Stiftung Ökowatt

http://www.oekowatt.de/index.html

Kontakt

Klimaschutzmanager

Herr
Thomas Kleiser

Zimmer 451

Stadtplanungs- und Umweltamt

Technisches Rathaus
Marktstraße 1
72622 Nürtingen

Tel.: +49 (0) 7022 75-427
Fax: +49 (0) 7022 75-485
E-Mail: t.kleiser(@)nuertingen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Feitag: 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Info

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“ 

Nähere Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erhalten Sie unter: www.klimaschutz.de und www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen 

Projektträger Jülich

Stiftung ÖKOWATT

Energieagentur des Landkreises Esslingen

Solardachinfo Nürtingen

Portrait Stadtwerke Nürtingen