Seite drucken
Stadt Nürtingen (Druckversion)

Stipendiat Sang Yong Lee

Das Nürtinger Atelierstipendium wurde im Namen der Stadt Nürtingen und des Nürtinger Kunstvereins von einer Jury zum fünften Mal vergeben. Sang Yong Lee, 1976 in Südkorea geboren, hat zu Beginn des Jahres 2017 seine Arbeit im Atelierraum an der Freien Kunstakademie Nürtingen (FKN) aufgenommen. Die Regularien des Kunststipendiums geben vor, innerhalb des Aufenthalts in Nürtingen eine inhaltlich oder zeitlich zugehörige Werkgruppe zu erarbeiten. Sang Yong Lee studierte Bildhauerei an der Universität Seoul, 2015 erfolgte der Diplomabschluss an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Mariella Mosler und Prof. Werner Pokorny.

Sang Yong Lee, der seit 2009 seinen Lebensmittelpunkt in der Region Stuttgart hat, ist in Südkorea unweit eines Flusses aufgewachsen, Wasser gehörte zu seinem Lebensumfeld, Blau ist eine seiner Lieblingsfarben. Am Neckar, der an seinem Arbeitsplatz an der FKN vorbeifließt, arbeitet er aktuell an seinem „Water Project“ [Arbeitstitel]. In „Water Project“ geht es um einen „künstlerischen Betrug“, das Wasser der Flüsse, Seen und Meere zu verkaufen. Wasser gehört – im Gegensatz zu Grundstücken – in seiner reinen Form niemanden. Es fließt ungezähmt fort, verdampft und gelangt durch Regen und Schnee wieder zur Erde zurück. Durch Eingriffe des Menschen wird der natürliche Weg des Wassers in den Städten verändert.

In einem weiteren Arbeitsabschnitt während des Nürtinger Atelierstipendiums wird sich Sang Yong Lee mit dem Bezug Stadt – Mensch beschäftigen. Sang Yong Lee wurde 2012 mit dem Preis der Klett-Passage Stuttgart und 2011 mit dem 1. Preis beim Realisierungswettbewerb der Stuttgarter Stiftungen ausgezeichnet. Darüber hinaus macht er durch zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, China und Korea auf sich aufmerksam.

Anfordern der Bewerbungsunterlagen

http://www.nuertingen.de//de/nuertingen-fuer-alle/kultur-sport-freizeit/atelierstipendium/