Friedrich Hölderlin: Stadt Nürtingen

Friedrich Hölderlin: Stadt Nürtingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
34. Nürtinger Weihnachtsmarkt

In der Adventszeit sorgt der Weihnachtsmarkt für stimmungsvolle Atmosphäre rund um die Stadtkirche.

leuchtend.

In der dunklen Jahreszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.

strahlend.

Die Streuobstwiesen rund um Nürtingen bieten auch im Winter manch strahlenden Moment.

lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.

Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.

zentral.

Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.

sehenswert.

Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für Besucher
Friedrich Hölderlin

Hauptbereich

Der deutsche Lyriker Friedrich Hölderlin

"Heimzugehn, wo bekannt blühende Wege mir sind, dort zu besuchen das Land und die schönen Tale des Neckars..."

Friedrich Hölderlin (1770 - 1843) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Lyriker und gehört zu den meistübersetzten Dichtern der Welt. In Nürtingen verbrachte Hölderlin von 1774 bis zu seinem Eintritt in die Klosterschule Denkendorf 1784 Kindheit und Jugendjahre. Nach Nürtingen kehrte er nach Hauslehrerstellen in Waltershausen, Frankfurt, Hauptwil und Bordeaux immer wieder zu seiner Mutter in den "Schweizer Hof" an der Neckarsteige und ab 1800 in die Kirchstraße 17 zurück.Sowohl in der zweiten Jahreshälfte 1801 als auch in den Jahren 1802 bis 1804 verbrachte Hölderlin längere Zeiträume wieder in Nürtingen. Nach Ausbruch seiner Krankheit war Hölderlin 1807 bis 1843 in der Obhut der Familie Zimmer in Tübingen. 1828, nach dem Tod von Hölderlins Mutter, wurde in Nürtingen ein Pfleger für Hölderlin bestellt, dem unter anderen die Vermögensverwaltung oblag. Die Lebensumstände des in geistiger Verwirrung in Tübingen lebenden Dichters sind in der in Nürtingen erhaltenen sog. "Pflegschaftsakte Hölderlin" eindrucksvoll dokumentiert, die heute im Stadtarchiv aufbewahrt wird.

Weitere Freizeitakrivitäten rund um Hölderlin:

Hölderlin 2020

Alle Informationen zu Hölderlin 2020 unter: www.nuertingen.de/hoelderlin2020

Literarische Abteilung

Die literarische Abteilung "Hölderlin und Nürtingen" im Stadtmuseum bewahrt
Familiendokumente, Pflegschaftsakte Hölderlin und literarische Zeugnisse auf,
die zur Sichtung zur Verfügung stehen.

Mehr Informationen hier: Stadtmuseum Nürtingen

zur Hölderlin-Nürtingen e. V.

none
none