Wege zur Solaranlage: Stadt Nürtingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.
In der Adventszeit sorgt der Weihnachtsmarkt für leuchtende Momente.
leuchtend.
In der Adventszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Wege zur Solaranlage

Hauptbereich

Sie möchten sich eine Photovoltaikanlage installieren lassen?

Wenn sie in eine Solaranlage investieren möchten, sollten sie zunächst einmal feststellen, ob ihr Dach die statischen Anforderungen erfüllt. Eine Dachsanierung sollte mindestens die nächsten 20 Jahre nicht notwendig werden. Befragen sie im Zweifelsfall einen kompetenten Dachdecker. Unter Umständen müssen sie auch denkmalschutzrechtliche und bauordnungsrechtliche Aspekte beachten. Im nächsten Schritt müssen sie herausfinden ob auf dem Dach genügend Sonnenstrahlung auftrifft, damit eine Anlage wirtschaftlich ist.

Navigieren sie dazu in der Solarpotenzialkarte zur entsprechenden Stelle und schauen sie sich die Berechnung an. Aus der Karte können sie die nutzbare Einstrahlungsmenge und die installierbare Modulfläche entnehmen. Um eine mögliche Stromerzeugungsmenge zu berechnen müssen sie den Einstrahlungswert mit dem Wirkungsgrad eines von ihnen gewählten Solarmoduls multiplizieren.

Wir möchten diesen Schritt bewusst ihnen selbst überlassen, weil die technischen Möglichkeiten eine weite Spanne von Wirkungsgraden zulassen. In das Resultat müssen sie noch anlagenbedingte Verluste einrechnen. Diese hängen von den Anlagekomponenten (z.B. Wechselrichter) ab und liegen im Bereich von 20 bis 30%. Spätestens jetzt sollten sie die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch nehmen. Ziehen sie einen unabhängigen Berater hinzu oder bitten sie bei einem Fachbetrieb um ein Beratungsgespräch. Der Fachmann sollte auf jeden Fall das Dach vor Ort auf seine Eignung als Standort für eine Solaranlage hin untersuchen.

Verlassen sie sich nicht ausschließlich auf die Berechnung in der Solarpotenzialkarte. Bei der Berechnung werden Dachfenster oder Aufbauten wie Antennen unter Umständen nicht berücksichtigt. Der Fachmann klärt sie auch über die verschiedenen Anlagentypen auf und kann ihnen eine Rentabilitätsrechnung erstellen. Vergleichen sie die Angebote verschiedener Betriebe. Wählen sie eines der Angebote aus und beauftragen sie einen Betrieb mit der Installation der Anlage.

Handwerksbetriebe finden sie im Branchenbuch oder in der Energieagentur Landkreis Esslingen.

Sie möchten in eine Solaranlage investieren, haben aber kein geeignetes Dach?

Viele Bürger würden gern in eine Solaranlage investieren, aus verschiedenen Gründen ist das aber nicht möglich. Vielleicht ist das eigene Dach ist nicht geeignet oder man lebt ihn einem Mietshaus. Vielleicht haben sie sogar ein geeignetes Dach, verfügen aber nicht über die finanziellen Mittel das ganze Dach zu belegen. Falls sie sich jetzt angesprochen fühlen, können sie sich dennoch an einer Solaranlage beteiligen. Inzwischen gibt es einige Betreibergesellschaften die Beteiligungen an Großanlagen anbieten. Der Kauf von Anteilen ist mit einer langfristigen Geldanlage vergleichbar. Darum sollten sie die Vielzahl der Angebote kritisch untersuchen. Nicht immer werden alle Kosten für den Betrieb einer Anlage in der Kalkulation der Rendite berücksichtigt.

Ein anderer Weg in eine Gemeinschaftsanlage zu investieren, ist die Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts, in der sich mehrere Personen zusammenschließen können. Gemeinsam wird eine Anlage angeschafft und jeder wird entsprechend an der Einspeisevergütung beteiligt.

none
none