Quartier Bergäcker: Stadt Nürtingen

Quartier Bergäcker: Stadt Nürtingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.
In der dunklen Jahreszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Quartier Bergäcker

Hauptbereich

Das neue Quartier Bergäcker

Das neue Quartier „Bergäcker“ stellt neben der Bahnstadt das größte Stadtentwicklungsprojekt Nürtingen in den nächsten Jahren dar. Wohnraum für über 700 neue Einwohner Nürtingens sollen im Gewann Bergäcker auf dem Lerchenberg in den nächsten Jahren entstehen. Ziel ist es Wohnraum in allen Segmenten für Jung und Alt schaffen in einem qualitätsvollen Quartier mit einer eigenen Identität zu schaffen.

Mit dem Abschluss des Realisierungswettbewerbes wurde der erste Schritt bei der Entwicklung des neuen Quartieres „Bergäcker“ getätigt. Mehrere Planungsteams sollten Konzepte für das zukünftige Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Freiraum und Grün, Mobilität und Versorgen sowie des Zusammenlebens entwerfen. Klima- und Energiebelange sollten hierbei besonders berücksichtigt werden.

Bei der Ausarbeitung der Rahmenbedingungen für den Wettbewerb konnten Anwohner und Interessierte mitdenken und mitwirken. Der erste Baustein bildete hierbei die Auftaktveranstaltung am Donnerstag, den 28. September 2017 dar. (siehe auch Reiter „Auftaktveranstaltung)

Als zweiter Baustein diente die Ideenwerkstatt am Freitag, den 29. September 2017 dazu, Leitbilder zu entwerfen und Ideen für das neue Quartier zu sammeln. (siehe auch Reiter „Ideenwerkstatt)

Unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen der Fachämter und den Ergebnissen der Ideenwerkstatt wurde die Auslobung für den Wettbewerb erstellt. Die Auslobung enthielt insbesondere die Aufgabenstellung für die teilnehmenden Planungsbüros und wurde am 19. Dezember 2017 im Gemeinderat beschlossen.

Das Preisgericht tagte am 12. Juni 2018 und kürte den Entwurf der Bewerbergemeinschaft rheinflügel severin Björn Severin | Architekt BDA Stadtplaner DASL, Düsseldorf mit silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm einstimmig zum Sieger.

Nach der Tagung des Preisgerichtes wurden alle Arbeiten vom 14. Juni bis 22. Juni 2018 im Panoramasaal in der Stadthalle K3N öffentlich ausgestellt. (siehe auch Reiter „Wettbewerbsausstellung). Die Arbeiten alle Preisträger können im Bereich Unterlagen abgerufen werden

Nach Abschluss des Wettbewerbes beginnt die zweite Arbeitsphase mit der Aus- und Überarbeitung des Entwurf des Wettbewerbsgewinners. Ziel ist es einen städtebaulichen Rahmenplan zu erarbeiten, der im weiteren Planungsverfahren als Grundlage zum Bebauungsplan dienen soll. Auch bei diesem Schritt wollen wir die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen und bieten verschiedene Beteiligungsformate.

Freitag den 19. Oktober 2018 um 17:30 Uhr wurde in einer Ergebniswerkstatt in der Rudolf-Steiner-Schule über den Siegerentwurf diskutiert und Detailbereiche und Themenfelder des Entwurfs vertiefend betrachten. Die Dokumentation zur Ergebniswerkstatt ist im Bereich Unterlagen abrufbar (siehe auch Reiter „Ergebniswerkstatt“).

Ausgehend von den in der Werkstatt erzielten Ergebnissen und der Kritik des Preisgerichtes wurde Siegerentwurf hin zum städtebaulichen Entwurf überarbeitet. Er dient in der Folge als Grundlage für den Bebauungsplan. Den städtebaulichen Entwurf für das neue Quartier „Bergäcker“ wurde in einer Abschlussveranstaltung am 15. März 2019 um 17 Uhr im Panoramasaal der K3N / Stadthalle der Bürgerschaft vorgestellt und die Änderungen im Vergleich zum Siegerentwurf erläutert.

Am 14. Mai 2019 wurde mit dem Beschluss des Gemeinderat in öffentlicher Sitzung der städtebauliche Entwurf des neuen Quartieres Bergäcker einstimmig beschlossen. Hierdurch konnte die 2. Phase bei der Entwicklung des Quartieres erfolgreich abgeschlossen werden.

Die beiden nächsten parallel verlaufenden Schritte bei der Entwicklung des Gebietes sind die Bodenordnung / Umlegung und das Bebauungsplanverfahren. Mit dem Abschluss beider Verfahren ist frühestens in zwei Jahren zu rechnen. Anschließend erfolgt die Herstellung der Erschließungsanlagen und Vermarktung der Grundstücke.

Umlegung / Bodenordnung

Da die bestehenden Grundstücke im zukünftigen Quartier nicht den zukünftigen Baugrundstücken entsprechen, müssen die Grundstücke neu geordnet werden. Dies geschieht im Rahmen eines Umlegungsverfahrens, das im Baugesetzbuch geregelt ist. Bei diesem Verfahrensschritt werden wir von einem externen Büro unterstützt, das auch die Gespräche mit den Eigentümer/innen führen wird.

Bebauungsplanverfahren

Der Bebauungsplan ist der sogenannte Rechtsplan der rechtlich verbindlich vorgibt, auf welche Art und Weise der Bergäcker als Baugebiet genutzt werden kann. Er definiert hierbei u.a. die Bauweise, die Baufenster, Dachformen sowie die Lage der Straßen, Weg und Grünflächen. Er wird abschließend als Satzung vom Gemeinderat beschlossen und bildet in der Folge ein „Gesetz“ auf kommunaler Ebene.

Das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans ist im Baugesetzbuch geregelt. Hierbei ist eine zweigeteilte Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden sowie sonstigen Träger öffentlicher Belange vorgeschrieben.
Da es sich bei dem Bebauungsplanverfahren um ein formales Verfahren handelt wird hierfür eine neue Webseite eingerichtet, sobald der erste Verfahrensschritt durchgeführt wird.

Änderung des Flächennutzungsplans

Neben den beiden o.g. Schritte läuft zurzeit auch die Änderung des Flächennutzungsplans. Der Flächennutzungsplan ist ein für die interne Verwendung gedachter Plan, der die beabsichtigte (Flächen-) Entwicklung der Stadt Nürtingen und der Gemeinden Großbettlingen, Frickenhausen, Oberboihingen, Unterensingen und Wolfschlugen darstellt. Da dieser im Bereich des Bergäcker teilweise eine Fläche für die Landwirtschaft darstellt, muss der Plan entsprechend geändert werden. Das Verfahren läuft schon seit Beginn des Jahres 2019. Informationen hierüber erhalten Sie hier.

Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung fand am 28. September 2017 um 18:00 Uhr in der Rudolf Steiner Schule statt.

Die Teilnahme von über 110 Bürgerinnen und Bürger zeigte das große Interesse an der Entwicklung des neuen Wohnquartiers.

Die Veranstaltung startete mit einer Ortsbegehung bei der Frau Schreiber und Frau Hudert vom Stadtplanungs- und Umweltamt Informationen zur Gebietsabgrenzung gaben

Nach der Rückkehr in den Saal begrüßte der Technischen Beigeordneten Herr Neureuther die Anwesenden. Er stellte die Notwendigkeit der Schaffung neuen Wohnraums in Nürtingen heraus.

Im Anschluss erläuterte Frau Schreiber die Entwicklungsideen und planerischen Vorgaben für das neue Wohnquartier Bergäcker. Nach einer ersten Fragerunde stellte das Büro Wick und Partner die  Rahmenbedingungen und Ablauf des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs vor.

Das Moderationsbüro suedlicht informierte zum Abschluss die Anwesenden über die Beteiligungsmöglichkeiten im Wettbewerbsverfahren.

Die Dokumentation der Auftaktveranstaltung sowie die gehaltenen Präsentationen finden Sie im Bereich Unterlagen.

Ideenwerkstatt

Die Ideenwerkstatt fand am 29. September 2017 im Festsaal der Rudolf Steiner Schule statt. 

Mehr als 50 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung zur Ideenwerkstatt und ließen sich vom Büro Wick und Partner in die Qualitätskriterien einer nachhaltigen Quartiersentwicklung einführen.

In einer ersten Arbeitsphase erstellten die Teilnehmenden in Gruppenarbeit erste Leitlinien für das neue Wohnquartier Bergäcker.

Nach einer kleinen Pause wurden die Themenfelder des Wettbewerbes vorgestellt und mögliche Varianten der Erschließung aufgezeigt.

In den fünf Themenfeldern Wohnen, Mobilität, Klima und Energie, Grün- und Freiraum sowie Zusammenleben formulierten die Bürger anschließend in Kleingruppen Botschaften an die Planungsbüros.

Nach der Präsentation der Ergebnisse wurden noch zwei Bürgervertreter in das Preisgericht im Juni 2018 gewählt. 

Die Dokumentation der Ideenwerkstatt sowie die gehaltenen Präsentationen finden Sie im Bereich Unterlagen.

Preisträger

Das Preisgericht tagte am 12.06.2018 im Panoramasaal in der Kreuzkirche und bewertete insgesamt 17 fristgerecht abgegebene Arbeiten.

Auszeichnungen wurden an folgende Büros vergeben: 

1. Preis:

rheinflügel severin Björn Severin | Architekt BDA Stadtplaner DASL, Düsseldorf mit silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm 

2. Preis:

K9 ARCHITEKTEN GmbH, Freiburg mit fsp.stadtplanung Fahle Stadtplaner Partnerschaft mbB, Freiburg und faktorgruen Freie Landschaftsarchitekten bdla Beratende Ingenieure, Freiburg

3. Preis:

ARP ArchitektenPartnerschaft Stuttgart GbR, Stuttgart

4. Preis:

HÄHNIG • GEMMEKE Freie Architekten BDA, Tübingen mit Kiderlen Architektur Städte-bau, Stuttgart und Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen 

Anerkennung:

QUERFELD EINS Landschaft | Städtebau | Architektur Partnerschaftsgesellschaft von Landschaftsarchitekten, Stadtplanern und Architekten Grosskopf-Stöcker-Fischer mbB, Dresden 

Die Arbeiten aller Preisträger können im Bereich Unterlagen abgerufen werden

Ergebniswerkstatt

Die Ergebniswerkstatt fand am 19. Oktober 2018 um 17:30 Uhr im Festsaal der Rudolf Steiner Schule statt.

Hierbei haben wir mit Ihnen über den Siegerentwurf diskutiert und Detailbereiche und Themenfelder des Entwurfs vertiefend betrachtet.

 Die Dokumentation zur Ergebniswerkstatt finden Sie im Bereich Unterlagen.

Sitzungsunterlagen

Grundsatzbeschluss zum Realisierungswettbewerb Bergäcker mit Anlage vom 27.06.2017

Beschluss Wettbewerbssieger

Beschluss Städtebaulicher Entwurf

none
none