Nürtingen Aktuell: Stadt Nürtingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
Herbstmarkt
Blumen, Schmuck, Feinkost und vieles mehr: Am 20.09. von 8 bis 18 Uhr auf dem Nürtinger Herbstmarkt.
leuchtend.
In der dunklen Jahreszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Nürtingen Aktuell

Hauptbereich

Blick in die Geschichte

Autor: Susanne Weisheit
Artikel vom 11.09.2014

Seit 1993 wird in Deutschland der „Tag des offenen Denkmals“ gefeiert. Er geht auf eine französische Idee aus dem Jahr 1984 zurück und wird seit 2006 mittlerweile in allen 50 Ländern der europäischen Kulturkonvention begangen. Der Gedanke, Denkmale zu öffnen, die sonst nicht allgemein zugänglich sind, lockte im vergangen Jahr allein in Deutschland rund 4 Millionen Menschen in versteckte Schlösser, abgelegene Ecken und vergessene Gebäude. In diesem Jahr steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Farbe“. So werden in diesem Jahr speziell die Denkmale, die teilweise noch farbenprächtig erhalten sind aber auch jene, die eine belastete Vergangenheit aufweisen, mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht. Auch in Nürtingen wird der Blick der Öffentlichkeit am 14. September auf nicht alltägliche Orte und Kleindenkmale gelenkt. Der Schwäbische Heimatbund lädt zu einem Gang über den Alten Friedhof an der Stuttgarter Straße ein. Den Schwerpunkt der Führung wird Sigrid Emmert aus Anlass der Gedenktage für den Ausbruch des Ersten und Zweiten Weltkriegs auf die Erinnerungsstätten für die Opfer der Kriege der Neuzeit und der NS - Herrschaft legen. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Nordeingang.
Die Ausstellung zu Leben und Werk Otto Zondlers im Blockturm kann von 15 bis 17 Uhr besichtigt werden. Viele Bilder des Nürtinger Malers und Zeichenlehrers zeigen Ansichten, die heute im Stadtbild verschwunden sind. Der Blockturm selbst bietet einen interessanten Einblick in das letzte Zeugnis der historischen Stadtbefestigung und seine Nutzung als Gefängnis und Einfachstwohnung.
Die Nürtinger St.-Johannes-Kirche birgt eine einmalige Zusammenstellung von Werken des Künstlers Otto Herbert Hajek aus den Jahren 1956-2004. „Farben“ spielen am Tag des Offenen Denkmals die Hauptrolle – so auch beim Altarbild „Himmlisches Jerusalem“ in St. Johannes. Der monumentale Kreuzweg ist ein weiteres Zeugnis der großen Schaffenskraft des Künstlers. Spezielle Führungen finden um 11 und 16 Uhr statt.
Albrecht Braun gewährt uns einen Einblick in die Sammlung wertvoller Bücher und weiterer Schätze der Turmbibliothek. Passend zum diesjährigen Motto hat er das Thema „Die Verwendung von Farben in und an alten Büchern“ gewählt. Die Führung findet in der Turmbibliothek der St.-Laurentius-Stadtkirche um 11.15 Uhr statt. Im Rahmen einer Stadtführung kommt man zu historisch bedeutsamen Orten der Altstadt und auf den 48 Meter hohen Turm der Stadtkirche. Wer den Weg entlang der ehemaligen Stadttore beschreiten möchte, findet sich um 11 Uhr am Stadtmuseum in der Wörthstraße 1 ein. In den Genuss des fantastischen Panoramablicks vom Turm der Stadtkirche kommen Besucher aber auch ohne eine Stadtführung. Zwischen 16 und 18 Uhr laden die Turmwächter dazu ein, den Turm zu besteigen und den Blick über die reizvolle Umgebung schweifen zu lassen.

none
none
kulturell.
Konzerte, Ausstellungen, Theaterstücke und Feste - Nürtingen bietet Kulturgenuss für jeden Geschmack und jedes Alter