Nürtingen Aktuell: Stadt Nürtingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.
In der dunklen Jahreszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Nürtingen Aktuell

Hauptbereich

B 313 wird saniert

Autor: Clint Metzger
Artikel vom 15.03.2019

Sanierung der B 313

Angesichts des stetig wachsenden Verkehrsaufkommens auf den Straßen erscheint es als Operation am offenen Herzen. Doch die Schäden an der Bundesstraße B 313, die durch Nürtingen führt, sind mittlerweile so groß, dass sie dringend behoben werden müssen. Das Regierungspräsidium saniert die Bundesstraße im Bereich zwischen der Wörthbrücke und der Einmündung Oberensinger Straße in elf Bauabschnitten von 15. April bis Anfang Oktober. Die Baumaßnahme erstreckt sich über eine Länge von 2,2 Kilometern und hat ein Kostenvolumen von rund 3,8 Millionen Euro. Neben Asphaltarbeiten werden Arbeiten an der Wörthbrücke, Kanal- und Leitungsarbeiten sowie bei Bedarf eine Befestigung des Untergrunds vorgenommen. Die B 313 wird in jeder Bauphase in jede Richtung einspurig befahrbar sein. Lediglich die Zu- und Abfahrten zu Seitenstraßen sowie im Bereich der Neckarstraße auch zu Parkplätzen und Wohnhäusern sind abschnitts- und zeitweise gesperrt. Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert und verlaufen überwiegend durch das Stadtgebiet. Die Ampelschaltungen auf den Umleitungsstrecken werden entsprechend der zusätzlichen Verkehrsströme angepasst. Die ersten drei Abschnitte im Bereich der Wörthbrücke sollen bis Ende Mai abgeschlossen werden. Im vierten Abschnitt wird für rund drei Wochen die Fahrtrichtung Stuttgart im Bereich zwischen der Freien Kunstschule und dem Psychiatriegelände gesperrt. Die Gegenrichtung schließt sich direkt danach an. Der sechste Bauabschnitt erfordert eine zweiwöchige Sperrung Mitte Juli in Fahrtrichtung Tübingen. Er erstreckt sich zwischen der Einmündung der Stuttgarter Straße und dem Psychiatriegelände. Der siebte Bauabschnitt umfasst den Bereich zwischen der Einmündung Stuttgarter Straße bis zur Einmündung Wendlinger Straße und wird in Fahrtrichtung Tübingen gesperrt. Der achte Bauabschnitt betrifft die Fahrbahn Richtung Stuttgart im Abschnitt zwischen dem Psychiatriegelände und der Einmündung Stuttgarter Straße. Dieser Zeitraum in den Sommerferien wurde gewählt, damit die Bodelschwinghschule nicht während des laufenden Schulbetriebs von der Baustelle betroffen ist. Danach schließt sich in gleicher Richtung die Sanierung des Bereiches bis zur Einmündung Wendlinger Straße an. Während dieser Phase ist die Zufahrt zum Festplatzgelände und dem Reisemobilstellplatz nicht möglich. Für diese Abschnitte sind ebenfalls jeweils rund zwei Wochen veranschlagt. Die letzten beiden Bauabschnitte erstrecken sich von der Einmündung Wendlinger Straße bis zur Bachhalde auf Höhe der Oberensinger Straße. Zunächst wird ab September die Fahrbahn in Richtung Stuttgart saniert. Darauf folgt die Gegenrichtung. Auch hierfür sind jeweils zwei Wochen Bauzeit eingeplant. Die Arbeiten finden von montags bis samstags statt. Nacht- und Sonntagsarbeiten sind nicht möglich, da diese derzeit auf hochfrequentierte Autobahnstrecken begrenzt werden. Anwohner werden über mögliche Sperrungen zu ihren Zufahrten oder Parkplätze informiert. Allgemeine Informationen zur Baustelle gibt es zeitnah im Baustelleninformationssystem des Landes unter baustellen-bw.de.

none
none
kulturell.
Konzerte, Ausstellungen, Theaterstücke und Feste - Nürtingen bietet Kulturgenuss für jeden Geschmack und jedes Alter