Landesgartenschau: Stadt Nürtingen

Landesgartenschau: Stadt Nürtingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.

In der dunklen Jahreszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.

strahlend.

Die Streuobstwiesen rund um Nürtingen bieten auch im Winter manch strahlenden Moment.

lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.

Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.

zentral.

Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.

sehenswert.

Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Landesgartenschau

Hauptbereich

Landesgartenschau Nürtingen

 

Zum dritten Mal nach 1996 und 2009 bewirbt sich die Stadt Nürtingen um die Ausrichtung einer Gartenschau; diesmal geht es um einen Zeitraum zwischen 2031 und 2036. Noch ewig lang hin möchte man meinen, aber die Zeit eilt - und bereits im Sommer dieses Jahres wird eine Kommission aus Landes- und Verbandsvertretern aus den zahlreichen Bewerbern die besten Konzepte auswählen.

Im Dezember 2019 hat die Stadt Nürtingen ihre Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung einer Landesgartenschau im Zeitraum 2031-2036 beim Ministerium eingereicht. Diese sogenannte "Machbarkeitsstudie" macht einen Teil der Bewertung aus. Zum gleichen Teil fließt der Besuch der Gartenschau-Jury in Nürtingen in die Bewertung ein.

       

Jurytag

 

DER JURYTAG WURDE AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION AUF EINEN SPÄTEREN TERMIN IM JAHR VERSCHOBEN!

Dennoch können sich alle BürgerInnen, die generell Interesse haben diesen wichtigen Tag aktiv mitzugestalten, schon jetzt bei der Stadt Nürtingen melden:
 

veranstaltungen.stadt@nuertingen.de

(Bitte unter Angabe der Kontakdaten und der Anzahl der Personen, die an einer Teilnahme interessiert sind)
 

Wer kann mitmachen?
Alle! Egal ob Einzelpersonen, Familien, Gruppen, Vereine, (Hoch-)Schulen, Kindergärten oder Firmen – je mehr Bürger aktiv dabei sind, umso größer die Wirkung!

Wie können die NürtingerInnen mitwirken?
Nürtingen will die Landesgartenschau – das soll am Jurytag in der ganzen Stadt spürbar sein.
Gesucht werden deshalb Akteure (Fußgänger und Fahrradfahrer) entlang der Strecke und an den unterschiedlichen Haltepunkten der Jury (unter anderem Europastraße, Neckarbalkon, Fischtreppe und Plätschwiesen).

   

Bürgerbeteiligung - wie soll das Nürtingen der Zukunft aussehen?

Wie sich die Nürtinger Bürgerinnen und Bürger die Entwicklung ihrer Stadt vorstellen, haben sie den Planern seit Ende des Jahres 2018 in über 600 Anregungen und Ideen mit auf den Weg gegeben. Das Planungsbüro Senner hat all diese Visionen ausgewertet.

Lesen Sie hier was die Nürtinger von Kommune und Gartenschau erwarten:
 

Bürgerideen - Thema GRÜN
Bürgerideen - Thema NECKAR
Bürgerideen - Thema STADTENTWICKLUNG

Konzept-Entwurf Daueranlagen

So könnte die dauerhafte Umgestaltung im Zuge einer Gartenschau aussehen.

Sie umfasst die Teilbereiche Galgenberg mit der Schillerhöhe, den Uferpark Plätschwiesen sowie die Altstadtseite mit den Neckarterrassen und dem Wörth bis zur Aubrücke.

Zu den Daueranlagen zählen zudem die Kohärenzflächen wie der Beutwangsee. Sie liegen nicht im Kerngebiet, sollen aber dennoch dauerhaft hergestellt und erhalten werden.

Konzeptentwurf Daueranlagen

Zeitschiene der Bewerbung

Mitreden - wie und wo?

+ Diskutieren Sie auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/unseregartenschau2031
+ Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Anregungen an b.kuthe@nuertingen.de
+ Kommen Sie zu unseren Infoveranstaltungen

 

Gartenschauen - Impulsgeber für die Stadtentwicklung

Landesgartenschauen sind ohne Zweifel starke Impulsgeber für eine umfassende Entwicklung in den Städten mit nachweislich sehr positiven Auswirkungen auf die Lebensqualität, das soziale Umfeld, die Infrastruktur, das Stadtklima und die wirtschaftliche Entwicklung. Die Intention des aufgelegten Landesprogramms wird auch in Zukunft nichts an ihrer Aktualität verlieren. Im Gegenteil, gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Urbanisierung und des Klimawandels gewinnt die Begrünung von Städten und Gemeinden an Bedeutung, sei es in Form von Gärten, Parkanlagen, Straßenbegleitgrün oder von bewachsenen Fassaden und Dächern.

Auf diese großen gesellschaftlichen Herausforderungen, wozu ebenso der demografische Wandel, die Ressourcenverknappung, der Verlust biologischer Vielfalt, Integration und Immigration zählen, muss und kann unter anderem auch die Freiraumplanung Antworten finden.  Die bereits durchgeführten Landesgartenschauen und Grünprojekte haben 37 Städte und Gemeinden auch um ein Stück Natur bereichert. Gerade das gelungene Wechselspiel zwischen Natur und Architektur macht das Wohn-und Arbeitsumfeld attraktiver und lässt so auch die alltägliche Lebensqualität wachsen und gedeihen. Landesgartenschauen und Grünprojekte sind außerdem eine hervorragende Plattform für kulturelle Veranstaltungen, stiften Identität und fördern den Gemeinschaftssinn sowie das örtliche Vereinsleben.

Gartenschauen haben sich in der Vergangenheit erwiesenermaßen als ein zentrales Strukturelement und als Impulsgeber für eine nachhaltige Entwicklung der innerstädtischen Entwicklung erwiesen. Grundvoraussetzung ist ein schlüssiger Rahmenplan, der auch Grundlage für die Vergabe sein wird.

Überdies, und dies betonen sämtliche Beteiligten, wird der Geist einer Gartenschau aber hauptsächlich von den Bürgern der Stadt getragen und befeuert. Es hat sich bei zurückliegenden Gartenschauen in überzeugender Art gezeigt, wie stark die Identifikation der Bürger mit diesem Projekt gewesen ist. Den Vogel schoss dabei Sigmaringen ab, wo rechnerisch jeder Einwohner eine Dauerkarte erworben hatte.

Auf geht’s Nürtingen!

none
none