Bestände und Sammlungen: Stadt Nürtingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.
In der dunklen Jahreszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Bestände und Sammlungen

Hauptbereich

Im Detail

Das Stadtarchiv verwahrt das historische Schriftgut der Stadt Nürtingen sowie des 1526 gegründeten kommunalen Spitals.

Außerdem lagert hier die schriftliche Überlieferung der zwischen 1919 und 1974 eingemeindeten Orte Oberensingen, Hardt, Neckarhausen, Raidwangen, Reudern und Zizishausen. Heute übernimmt das Stadtarchiv alle in der Stadtverwaltung nicht mehr laufend benötigten Unterlagen von bleibendem Wert und erhält sie für die Nachwelt. Daneben unterhält das Archiv verschiedene Sammlungen.

Archivbestände (Auswahl)

  • NU Nürtingen Urkunden 1358 - 1677
  • NR Nürtingen Rechnungen 1525 - 1974
  • NB Nürtingen Bände 15. Jh. - 1974
  • NAA Nürtingen Alte Akten 15. Jh. - 19. Jh.
  • NA Nürtingen Akten 19. Jh. - 1965
  • SU Spital Urkunden 1284 - 1793
  • SR Spital Rechnungen 1533 - 1940
  • SB Spital Bände 1465 - ca. 1940
  • SA Spital Akten 1500 - ca. 1950
  • H Gemeinde Hardt 1527 - 1973
  • Ne Gemeinde Neckarhausen 1420 - 1974
  • O Gemeinde Oberensingen 1651 - 1919
  • Ra Gemeinde Raidwangen Anfang 17. Jh. - 1974
  • Re Gemeinde Reudern 16. Jh. - 1974
  • Z Gemeinde Zizishausen 1594 - 1974
  • B Bauakten 19./20. Jh.

Weitere nichtstädtische Unterlagen, u. a. Nürtinger Zünfte (19. Jh.), Lehrerseminar Nürtingen, Bürgermuseum Nürtingen, Krankenpflegeverein Nürtingen, Konsumverein Nürtingen, Hinterlegungen und Schenkungen verschiedener Bürger.

Findmittel zu den Beständen

  • Die Gemeindearchive des Kreises Nürtingen I (Württembergische Archivinventare, Heft 14), Stuttgart 1938
  • Stadtarchiv Nürtingen (Hg.), Bestand O Gemeinde Oberensingen (1651-1919), 1992

Weitere (vorläufige) Inventare sind als DV-Versionen im Stadtarchiv einzusehen.

Überlieferungslage

Vom 17. Jahrhundert an sind zentrale Quellengattungen vollständig überliefert (Gerichtsprotokolle ab 1586/1636; Inventuren und Teilungen Nürtingen ab 1630; Stadtpflegerechnungen ab 1700). Für das 16. Jahrhundert sieht die Überlieferungslage wesentlich ungünstiger aus. Aus dem späten Mittelalter haben sich nur vereinzelt Quellen erhalten.

Sammlungen (Auswahl)

  • Bildarchiv (Fotos, Ansichtskarten, Dias der Stadt und ihrer Bewohner)
  • Archivbibliothek zur Orts- und Landesgeschichte (Präsenzbestand)
  • „Nürtinger Zeitung" (und Vorläuferinnen) (seit 1831)
  • Druckschriften und Bibliografie zur Stadtgeschichte
  • Amtsdrucksachen
  • Mikrofilme (u. a. Nürtinger Kirchenbücher)

Besonderheiten

  • Pflegrechnungen Friedrich Hölderlin (1829/30-1843)
  • Spitalbibliothek (18./19. Jh.; ca. 450 Bände)

Das Stadtarchiv sucht laufend...

Fotografien, Ansichtskarten, Prospekte, Karten und Pläne sowie private schriftliche Unterlagen (Tagebücher, Protokollbände, Briefwechsel u. a.), die Auskunft über die Geschichte der Stadt samt ihren Ortschaften oder das Leben ihrer Bewohner geben.

Wir sichern eine dauerhafte und sorgfältige Verwahrung zu, die auch unter Vorbehalt des Eigentums (Depositum) erfolgen kann.

none
none
kulturell.
Konzerte, Ausstellungen, Theaterstücke und Feste - Nürtingen bietet Kulturgenuss für jeden Geschmack und jedes Alter