Nürtinger Krimizeit: Stadt Nürtingen

Nürtinger Krimizeit: Stadt Nürtingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.

In der dunklen Jahreszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.

strahlend.

Die Streuobstwiesen rund um Nürtingen bieten auch im Winter manch strahlenden Moment.

lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.

Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.

zentral.

Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.

sehenswert.

Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Nürtinger Krimizeit

Hauptbereich

Nürtinger Krimizeit | Februar - Mai 2020

Unter Federführung des Kulturamtes finden die Nürtinger Krimizeit alle zwei Jahre statt. Die Nürtinger Krimizeit serviert die unterschiedlichsten Variationen für Krimiliebhaber: Von Theater, Lesungen, Konzerte über ein Krimidinner bis hin zu einem Krimi-Spaziergang ist alles im Angebot.

Passend zur kalten und schaurigen Jahreszeit lassen wir den Startschuss für die 6. Auflage der Nürtinger Krimizeit ertönen. Das Kulturamt und die unterschiedlichsten „Mittäter“ verwandeln die Veranstaltungslokale in gewohnter Manier in „Tatorte“ der besonderen Art.

Das Programm 2020 auf einen Blick:

„Schneekind“ von Silke Nowak | Sammlung Domnick

  • Sonntag, 9. Februar 2020 | 17.30 Uhr
  • Tatort: Sammlung Domnick

Silke Nowak liest aus ihrem Krimi „Schneekind“, der vor der romantischen Kulisse Sigmaringens angesiedelt ist. Der Krimi „Schneekind“ führte im Winter 2013/2014 monatelang die E-Book-
Bestsellerliste von Amazon an und erzählt die Geschichte der Hebamme Anne, die zusammen mit ihrem Verlobten Alexander Marquard die Weihnachtsfeiertage auf dem Landsitz der Marquards in Süddeutschland verbringt. Mit der Reise möchte Anne ihre seltene Angststörung überwinden, die sie jährlich an Weihnachten überkommt. Doch dann geschieht ein Mord. Ein Alptraum beginnt, bei dem am Ende nichts mehr ist, wie es zu sein scheint. Seit 2012 schreibt Silke Nowak Kriminalromane und gehört heute zu den erfolgreichsten Self-Publishing-Autoren in Deutschland. Die Autorin lebte fast 20 Jahre in Berlin, bevor sie 2015 zusammen mit ihrer Tochter und ihrem Mann zurück in die oberschwäbische Heimat kehrte. Silke Nowak hat bisher neun Kriminalromane veröffentlicht, die an unterschiedlichen Orten spielen.

Eintritt: 12 Euro
VVK | Ort | Veranstalter:  Sammlung Domnick, Oberensinger Höhe 4, 72622 Nürtingen Tel.: 07022-51414 oder E-Mail: stiftung@domnick.de

„Hase Hibiskus und der Möhrenklau“ von Silvia Peter | Stadtbücherei Nürtingen

  • Montag, 10. Februar 2020 | 10.30 Uhr | 15 Uhr | 16 Uhr
  • Tatort: Stadtbücherei Nürtingen
  • Ab 4 Jahren | Freier Eintritt

Passend zur Krimizeit erwartet die Kinder eine Krimigeschichte der besonderen Art. Als dem Hasen Hibiskus Möhren geklaut werden, nimmt er sofort die Verfolgung auf. Wer war der dreiste Dieb? Die Bilder werden auf eine Leinwand projiziert, dazu wird die Geschichte vorgelesen und erzählt.

Anmeldung | Ort | Veranstalter:  Stadtbücherei Nürtingen, Marktstraße 7, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-75360 oder E-Mail: stadtbuecherei@nuertingen.de

„Turm der blauen Pferde“ von Bernhard Jaumann | Buchhandlung Im Roten Haus

  • Mittwoch, 12. Februar 2020 | 19.30 Uhr
  • Tatort: Buchhandlung Im Roten Haus

Bernhard Jaumann liest in der Buchhandlung Im Roten Haus aus seinem neuesten Krimi „Turm der blauen Pferde“, erschienen bei Galiani. Eine packende Geschichte um eines der legendärsten verschollenen Gemälde der Kunstgeschichte „Der Turm der blauen Pferde“ des expressionistischen Malers Franz Marc. Zwei Jungs entdecken kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs in einem Tunnel einen Zug, randvoll mit Kunstschätzen. Vor allem das Gemälde Franz Marcs interessiert sie sehr. Doch dann kommt es zu einer Katastrophe und das Gemälde verschwindet spurlos. In der Gegenwart begibt sich die Münchner Kunstdetektei von Schleewitz auf Spurensuche, denn angeblich soll dieses Gemälde wieder aufgetaucht sein … Ein gut erzählter spannender Krimi, nicht nur für Kunstliebhaber!

Eintritt: 12 Euro
VVK | Ort | Veranstalter:  Buchhandlung Im Roten Haus, Kirchstraße 8, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-503120 oder E-Mail: buchhandlung@im-roten-haus.de

Krimidinner: „Blutrausch im Kuhstall“ | Kreuzkirche | ausverkauft!

  • Dienstag, 3. März 2020 | 19.30 Uhr
  • Tatort: Kreuzkirche

Kühe, Traktoren, Stroh und mitten drin eine Leiche. Wie konnte so etwas passieren? Und das auch noch im wunderschönen idyllischen Schwabenländle. Die Dorfbewohner sind empört und die Beweise überschlagen sich. Wer kann es gewesen sein? Vom alten Tratschweib, bis hin zum eiskalten Geschäftsmann wird jeder verdächtigt … und dann wird auch noch der trinkfreudige und allzeit beliebte Rudi vermisst. Hat sein Verschwinden etwas mit unserem Mordfall zu tun? Im Dorf herrscht Unruhe und die Bewohner trauen einander nicht mehr über den Weg. Beziehungstat oder skrupelloser, eiskalter Mord. Womit haben wir es hier zu tun? Unsere Polizistinnen Conni und Petra werden ganz schön auf die Probe gestellt, ob es ihnen gelingt den mysteriösen Fall zu lösen? Vielleicht mit Ihrer Hilfe!

„HELP!“ & „Luv ’n’ Crime“ | Kreuzkirche | ausverkauft!

  • Mittwoch, 4. März 2020 | 19.30 Uhr
  • Tatort: Kreuzkirche

„HELP!“ ein Beatles Krimiabend (1. Teil des Abends)
„Luv ’n’ Crime“ die größten Hits der Agenten- und Kriminalgeschichte (2. Teil des Abends)

„Boogaloo“, die kriminellste Jazzband Süddeutschlands und Jo Jung, der bekannte Sprecher und Schauspieler (SWR, Arte, Tatort …) kommen mit einer mordsguten Variation ihrer absoluten Highlights nach Nürtingen.

„HELP!“ – ein Beatles Krimiabend

Ohne Vorwarnung und vermutlich einer höheren kosmischen Intelligenz folgend, flatterten urplötzlich ein Beatles-Krimi-Buch samt Autoren ins Haus. Was für eine Steilvorlage für Boogaloo & Jo Jung! Ganz schnell war damit auch schon sonnenklar, dass dieser Stoff einfach vertont werden muss – einfach ko(s)misch gut! Kenntnisreich werden dabei Songs und Lebensstationen der Beatles mit raffiniert ausgeklügelten Geschichten kombiniert. Facettenreich lässt der Sprecher Jo Jung die Stories um das geniale Quartett John, Paul, Ringo und George zu wahrem Leben erstehen, derweil die
Band die Texte auf subtile Art und Weise musikalisch umwebt. Mit ihrem jazzigen Saxophon-Hammond- Orgel Gemisch beleuchten sie die unsterblichen Beatles-Songs auf eine überraschend neue und frische Art.

„Luv ’n’ Crime“ Musik, viel zu schade für den Abspann!

Im 2. Teil des Abends hat die Musik das Sagen. Hier werden die größten Hits der Agenten- und Kriminalgeschichte gnadenlos neu interpretiert und mit Leib und Seele bearbeitet. Wie in einem spannenden Thriller liefern sich Saxophon, Stimme und heisere Hammond Orgel wilde Verfolgungsjagden, angetrieben vom pulsierenden Beat des Schlagzeugers. Die Saxophonistin und Sängerin Ruth Sabadino und ihre Band „Boogaloo“ haben einen unwiderstehlichen Mix aus Krimikult und Jazz kreiert, der in die Beine geht und selbst Miss Marple das Swingen lehrt.

„Via Bologna“ von Gerd Stiefel | Sammlung Domnick

  • Donnerstag, 5. März 2020 | 19.30 Uhr
  • Tatort: Sammlung Domnick

Eigentlich ist Gerd Stiefel Leitender Kriminaldirektor am Polizeipräsidium Konstanz und beruflich tagtäglich mit der Lösung von echten Fällen beschäftigt. In seiner Freizeit hat er sich aber mit zwei Mordfällen beschäftigt, die an seinen Vorfahren im 19. Jahrhundert verübt worden sind. 1843 wurde der Bauer Johannes Stiefel ermordet; 1893 Friedrich Stiefel. Beide Geschichten wurden in der Kindheit des Polizeibeamten immer wieder bei Familientreffen erzählt. So hat Gerd Stiefel irgendwann beschlossen, die Fälle aufzurollen. Friedrich Stiefel ist sein Urgroßvater und Johannes Stiefel dessen Großvater. Das Buch „Via Bologna“ führt die Leserinnen und Leser in eine vergangene Welt auf der Schwäbischen Alb bis nach Bologna und in den Vatikan. Der Kriminaldirektor hat
in mehreren Archiven recherchiert, um dem Täter und dem Motiv auf den Grund zu gehen. Johannes Stiefel wurde am 31. Januar 1843 von Jakob Egle, ein stämmiger Knecht, ermordet. Stiefel war mit dem Schlitten unterwegs nach Hause; er hatte eben in einem benachbarten Dorf eine Kuh verkauft. Warum hat sich der Knecht dem Bauer in den Weg gestellt? Warum hat der Bauer Stiefel angehalten? Auf seiner Flucht hat der Knecht unter anderem im päpstlichen Fremdenregiment gedient und wurde 1847 in Bologna verhaftet.

Eintritt: 12 Euro
VVK | Ort | Veranstalter:  Sammlung Domnick, Oberensinger Höhe 4, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-51414 oder E-Mail: stiftung@domnick.de

„Mordshunger“ ein krimineller Kochkurs mit Angela Eßer | Bürgerhaus Krone | ABGESAGT!

  • Samstag, 21. März 2020 | 10–14 Uhr
  • Tatort: Bürgerhaus Krone

Es gibt kaum einen Kriminalroman, in dem nicht vom Essen die Rede ist. Sei es ein immer wiederkehrendes Sandwich, das herunter geschlungen wird oder eine Kochorgie des
Kriminalkommissars, bei dem er seinen neuen Fall löst. Kriminalromane, die beim Leser einen „Mordshunger“ aufkommen lassen. „… in der Tat kann man keinem Menschen trauen, der dem Essen gegenüber gleichgültig ist“, so formuliert es Pepe Cavalho, der Privatdetektiv des spanischen Kriminalautors Vásques Montalban.

An diesem Samstag erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einiges über die Geschichte des Kriminalromans sowie die (Ess-)Vorlieben von Kommissaren, außerdem wird ein mörderisches Menü zusammen mit Angela Eßer (Schriftstellerin und Köchin) gekocht und gegessen.

Teilnahmegebühr: 47 Euro (Preis inklusive Lebensmittel und Wein)
Anmeldung | Veranstalter: vhs Nürtingen, Frickenhäuser Straße 3, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-75330 oder E-Mail: kontakt@vhs-nuertingen.de (Kurs-Nr.: 39000)
Ort: Bürgerhaus Krone, Wendlinger Straße 1, 72622 Nürtingen
 

„Tatort Natur“ von Bärbel Oftring | Stadtbücherei Nürtingen | ABGESAGT!

  • Montag, 23. März 2020 | 8.30 Uhr | 10.30 Uhr
  • Tatort: Stadtbücherei Nürtingen
  • Ab der 2. Schulklasse | Freier Eintritt

Autorin Bärbel Oftring ist mit ihrem Buch „Tatort Natur“ zu Gast in der Stadtbücherei Nürtingen. Betrug, Überfälle, Ringkämpfe oder Diebstahl – solche „Delikte“ kommen tagtäglich in der Natur vor, wenn es ums Überleben geht. Man kann nur staunen, wenn Bärbel Oftring tempo- und kenntnisreich von ganz alltäglichen Strategien verschiedener Tiere erzählt, die so spannend zu hören sind wie ein Krimi. Kinder bekommen auf diese Weise einen tollen Einblick, wie das Leben der Tiere auf der Erde funktioniert.

Anmeldung | Ort | Veranstalter:  Stadtbücherei Nürtingen, Marktstraße 7, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-75360 oder E-Mail: stadtbuecherei@nuertingen.de

Nürtinger Krimi-Spaziergang | TERMINE WERDEN VERSCHOBEN!

  • Dienstag, 24. März 2020 | 19 Uhr
  • Mittwoch, 25. März 2020 | 19 Uhr
  • Tatorte: Vino Vino Bodega | Belsers Restaurant | Emilios
  • „Der Esslinger Maultaschenkrieg“ | Vino Vino Bodega | Schlossgartenstraße 10
  • „Köstliche Weinkrimis“ | Belsers Restaurant | Brunnsteige 15
  • „Schwäbische Gruselnacht“ |  Emilios | Am Kührain 20

Dreimal Krimi gepaart mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert, so funktioniert der Nürtinger Krimi-Spaziergang.

Der kriminelle wie auch kulinarische Abend beginnt um 19 Uhr in der Vino Vino Bodega in der Nürtinger Altstadt. Hier liest passend zum Aperitif die Beurener Krimiautorin Martina Fiess aus ihrem Krimi „Der Esslinger Maultaschenkrieg“.

Der Hauptgang in Belsers Restaurant wird von „Köstlichen Weinkrimis“ begleitet. Im Gewölbekeller liest Rudolf Guckelsberger aus Weinkrimis und Barbara Gräsle präsentiert dazu Gitarrenmusik vom Feinsten. Ein Genuss, der alle Sinne anspricht und den passenden Tropfen gibt es bestimmt noch obendrauf!

Das abschließende Dessert im Emilios wird von Christiane Maschajechi – in Nürtingen allseits bekannt durch „schwäbische Erotik“ – serviert. Unter dem Motto „Schwäbische Gruselnacht“ lässt Sie die Besucher auf die eine oder andere Art gruseln … Der Abend kann hier bei einem Glas Rotwein oder einem Espresso ausklingen.

Preis: 55,90 Euro (Eintritt | Vorspeise | Hauptgang | Dessert)
Treffpunkt: 19 Uhr | Vino Vino Bodega | Schlossgartenstraße 10 | 72622 Nürtingen
VVK:  Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-9464150 oder www.ntz.de
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Nürtingen

Nürtinger Krimi-Spaziergang | TERMIN WIRD VERSCHOBEN!

  • Donnerstag, 26. März 2020 | 19 Uhr
  • Tatorte: Kreuzkirche - Dachgeschoss | Belsers Restaurant | Emilios
  • „Der Esslinger Maultaschenkrieg“ | Kreuzkirche | Am Schillerplatz
  • „Köstliche Weinkrimis“ | Belsers Restaurant | Brunnsteige 15
  • „Schwäbische Gruselnacht“ |  Emilios | Am Kührain 20

Dreimal Krimi gepaart mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert, so funktioniert der Nürtinger Krimi-Spaziergang.

Der kriminelle wie auch kulinarische Abend beginnt um 19 Uhr im Dachgeschoss der Nürtinger Kreuzkirche. Hier liest passend zum Aperitif die Beurener Krimiautorin Martina Fiess aus ihrem Krimi „Der Esslinger Maultaschenkrieg“.

Der Hauptgang in Belsers Restaurant wird von „Köstlichen Weinkrimis“ begleitet. Im Gewölbekeller liest Rudolf Guckelsberger aus Weinkrimis und Barbara Gräsle präsentiert dazu Gitarrenmusik vom Feinsten. Ein Genuss, der alle Sinne anspricht und den passenden Tropfen gibt es bestimmt noch obendrauf!

Das abschließende Dessert im Emilios wird von Christiane Maschajechi – in Nürtingen allseits bekannt durch „schwäbische Erotik“ – serviert. Unter dem Motto „Schwäbische Gruselnacht“ lässt Sie die Besucher auf die eine oder andere Art gruseln … Der Abend kann hier bei einem Glas Rotwein oder einem Espresso ausklingen.

Preis: 55,90 Euro (Eintritt | Vorspeise | Hauptgang | Dessert)
Treffpunkt: 19 Uhr | Kreuzkirche | Am Schillerplatz | 72622 Nürtingen
VVK:  Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-9464150 oder www.ntz.de
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Nürtingen

Heinrich Steinfest liest aus „Der schlaflose Cheng“ | Kreuzkirche | TERMIN WIRD VERSCHOBEN!

  • Sonntag, 5. April 2020 | 11 Uhr
  • Tatort: Kreuzkirche
  • Denis Scheck, Moderation

Cheng macht Urlaub. Besser gesagt, entfernt er sich räumlich, um fernab von Wien auf andere Gedanken zu kommen. In der Bar seines mallorquinischen Hotels spricht ihn ein Mann an – Peter Polnitz, die Synchronstimme des englischen Weltstars Andrew Wake. Cheng und Polnitz unterhalten sich über Gott und die Welt, gehen aber ohne die Absicht auseinander, sich je wieder
zu sehen. Ein Jahr später melden die Nachrichten, Polnitz sei wegen Mordes an Wake zu lebenslanger Haft verurteilt worden – und seine Tochter taucht in Chengs
Büro auf: Sie überredet ihn, den Fall zu übernehmen und Polnitz’ Unschuld zu beweisen. Am Ende kennt er Polnitz besser, als ihm lieb sein kann – und weiß endlich, was er mit dem Rest seines Lebens anstellen soll.

Heinrich Steinfest, Jahrgang 1961, kehrt nach vielen Jahren und Romanen zu seinem einarmigen Detektiv Cheng zurück. Und zu dessen totem Hund Lauscher,
den weder der Autor noch die Hauptfigur sehen können, ganz im Gegensatz zu den anderen Figuren des Romans. So wie Cheng ist Steinfest Wiener, lebt allerdings seit zwanzig Jahren in Stuttgart. Dies ist der fünfte Roman um Markus Cheng und ziemlich sicher der letzte.

Eintritt: 18 Euro | 16 Euro | 14 Euro
VVK:  Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-9464150 oder www.ntz.de
Ort:  Kreuzkirche, Schillerplatz, 72622 Nürtingen
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Nürtingen

„Draußen“ von Volker Klüpfel & Michael Kobr | Stadthalle K3N | TERMIN WIRD VERSCHOBEN!

  • Donnerstag, 12. November 2020 | 20 Uhr
  • Tatort: Stadthalle K3N | Großer Saal

Volker Klüpfel und Michael Kobr gehen mit ihrem ersten Thriller auf Lese-Tour! Härter und spannender als je zuvor!

Ein Leben draußen im Wald, kein Zuhause, immer auf der Flucht: Das ist alles, was Cayenne und ihr Bruder Joshua kennen. Nur ihr Anführer Stephan weiß, warum sie hier sind und welche Gefahr ihnen droht. Er lebt mit ihnen außerhalb der Gesellschaft, drillt sie mit aller Härte und duldet keinen Kontakt zu anderen. Cayenne sehnt sich nach einem normalen Alltag als Teenager. Doch sie ahnt nicht, dass sie alles, was Stephan ihr beigebracht hat, bald brauchen wird. Denn der Kampf ums Überleben hat schon begonnen. Und plötzlich steht er vor ihr: der Mann, der sie töten will.

Volker KLÜPFEL und Michael KOBR sind seit der Schulzeit befreundet. Sie veröffentlichen mit großem Erfolg die Roman-Reihe über Kommissar Kluftinger.

Eintritt: 24 Euro | 22 Euro | 20 Euro
VVK:  Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-9464150 oder www.ntz.de
Ort:  Stadthalle K3N, Heiligkreuzstraße 4, 72622 Nürtingen
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Nürtingen

„Connaisseur“ eine kulinarische Krimilesung mit Martin Walker | Belsers Restaurant | TERMIN WIRD VERSCHOBEN!

  • Mittwoch, 6. Mai 2020 | 20 Uhr
  • Tatort: Belsers Restaurant

Längst sind die Kriminalromane von Bestsellerautor Martin Walker um seinen sympathischen Kommissar Bruno, Chef de Police, vom Geheimtipp zum Kultkrimi avanciert. „Connaisseur“ heißt sein neuster Krimi, den Walker zusammen mit dem soeben erschienenen Kochbuch „Brunos Gartenkochbuch“ vorstellen wird.

Der gebürtige Schotte Martin Walker ist ein begnadeter Erzähler, und obwohl der passionierte Hobbykoch ausgezeichnet deutsch spricht, wird der kongeniale Sprecher Rudolf Guckelsberger zusätzlich ausgesuchte Textstellen vorlesen und dem Abend eine besondere Würze verleihen.

Belsers Restaurant serviert passend dazu ein 3-Gänge-Menü. Eine in vielerlei Hinsicht genussreiche Veranstaltung!

Eintritt: 75 Euro (Preis inklusive 3-Gänge-Menü und Getränken)
Ort:  Belsers Restaurant, Brunnsteige 15, 72622 Nürtingen
VVK | Veranstalter:  Buchhandlung Zimmermann, Schillerplatz 1, 72622 Nürtingen, Tel.: 07022-933320 oder E-Mail: nuertingen@buchhaus-zimmermann.de

Mitveranstalter:

  • Buchhandlung Im Roten Haus
  • Buchhandlung Zimmermann
  • Sammlung Domnick
  • Stadtbücherei Nürtingen
  • vhs Nürtingen

Unter Federführung des Kulturamtes der Stadt Nürtingen.

Hier finden Sie die Broschüre Nürtinger Krimizeit 2020 zum Download.

none
none