Ausstellungen: Stadt Nürtingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.
In der Adventszeit sorgt der Weihnachtsmarkt für leuchtende Momente.
leuchtend.
In der Adventszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Ausstellungen

Hauptbereich

Ausstellungen 2018/2019

Die Kunstausstellungen der Stadt Nürtingen werden gemeinsam von Kunstausschuss und Kulturamt geplant und organisiert. Pro Jahr werden drei Ausstellungen veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Flyer: Kunst in Nürtingen

Hier können Sie den Flyer "Kunst in Nürtingen" downloaden.

Ausstellungen in der Kreuzkirche

Die Ausstellungen in der Kreuzkirche beleuchten schwerpunktmäßig die zeitgenössische Kunst des süddeutschen Raums. Darüber hinaus findet alle drei Jahre die Ausstellung "Kunst in der Region" in der Kreuzkirche statt. Diese Ausstellung wird im Wechsel von den Städten Kirchheim, Wendlingen und Nürtingen ausgerichtet. Eingeladen werden von einer Jury Künstler/innen aus dem Altkreis Nürtingen.

PETER RIEK | 14. Oktober - 11. November 2018

  • täglich 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Kreuzkirche Dachgeschoss
  • Eröffnung: Sonntag, 14. Oktober 2018 | 11 Uhr

„weiter gehen“

Peter Rieks Zeichnungen entstehen zunehmend außerhalb des Ateliers auf langen Fußwanderungen oder Erkundungen der Umgebung. Es sind einfache Kreidezeichnungen, flüchtige und schnell vergängliche Notate auf Asphalt, die fotografisch dokumentiert werden und so den den Ausgangspunkt für Digital- oder Siebdrucke auf Papier, Holz, Metall oder Leinwand, für Leuchtkästen und raumgreifenden Installationen bilden. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Sicht- und Denkweise des Zeichners und dokumentiert seine Reisen, die eine poetisches Eigenwelt abstrakt existentieller Zeichen und vergänglicher Formen zeigt, die uns vertraut und fremd zugleich erscheinen.

BLICK IN DIE STÄDTISCHE KUNSTSAMMLUNG | 17. März - 14. April 2019

  • täglich 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Kreuzkirche Dachgeschoss
  • Eröffnung: Sonntag, 17. März 2019 | 11 Uhr

Seit Beginn der 1980er Jahre baut das Kulturamt der Stadt die städtische Kunstsammlung auf und verfügt bis heute über einige hundert Arbeiten von bekannten Künstlern wie Willikens, Heintschel, Ruoff, Kiess oder Klieber. Die Ausstellung eröffnet einen Blick in die Sammlung.

BETTINA BÜRKLE UND KLAUS ILLI | 30. Juni - 28. Juli 2019

  • täglich 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Kreuzkirche Erdgeschoss
  • Eröffnung: Sonntag, 30. Juni 2019 | 11 Uhr

„Pflanzenatem“

Die Poesie des kinetischen Skulpturenfeldes entsteht aus der Langsamkeit und Vielfalt der Bewegung, einem ruhigen Fließen von Farben und Formen, einem organischen Auf und Ab, Öffnen und Schließen. Außen- und Innenraum, Hülle und Luftstrom bilden ein organisches Kontinuum von Atemgeben und Atemnehmen, in das der Betrachter einbezogen ist. Jede Pflanze scheint eigene Abfolgen von Frühling und Herbst, Morgen und Abend, Blühen und Vergehen zu kennen. Um den Betrachter entfaltet sich ein kontinuierlich bewegtes Bild der Wandlung und Fülle, das nicht nur mit den Augen, sondern mit dem eigenen Körper erfasst wird. Die Objekte bewegen sich fast schwerelos, strecken sich dem Licht entgegen und lassen den Raum atmen.

Ausstellungen im Rathaus

Die Ausstellungen im Rathaus sind in erster Linie Künstlern aus Nürtingen gewidmet. Einmal im Jahr präsentieren Studierende der Nürtinger Kunstakademie (FKN/FKBW) ihre Arbeiten.

FREIE KUNSTAKADEMIE NÜRTINGEN | Constanze Abröll „Durchsichten“ | 9. November - 7. Dezember 2018

  • Eröffnung: Donnerstag, 8. November 2018 um 19 Uhr
  • Begrüßung: Bürgermeisterin Annette Bürkner
  • Einführung: Dr. Katrin Burtschel | FKN

Innerhalb der Ausstellungsreihe „Kunst im Rathaus“ des städtischen Kulturamtes präsentiert Constanze Abröll im Bürgersaal Ihre Abschlussarbeit aus den Bereichen Malerei und Keramik an der Freien Kunstakademie Nürtingen.

>Durchsichten<

„[…] den ganzen Tag [untersuchte ich] viele hundert Wassertropfen ganz vergebens. Mißmutig wollte ich endlich am Abend die Mikroskope einsperren und dachte: „ […] Nun aber noch einen Tropfen versucht!″ Und was sah ich? Kaum traute ich meinen Augen: […] eine neue Art, schöner als alle andern! „Und nun noch einen letzten Tropfen!″ Da mußte ich vor Freude laut aufjubeln und in die Höhe springen; denn zwei neue, prächtige Arten, […], erfreuten den überraschten Blick.“ Ernst Haeckel (1860) Constanze Abröll präsentiert ausgewählte Elemente ihrer Abschlussarbeit >Durchsichten< sowie neue Arbeiten: Die mikroskopisch kleinen Strukturen der Kieselalge bilden den Ausgangspunkt für ihre Arbeit. In einer Synthese aus Malerei und Keramik entwickelt sie ihre eigene Bilder- und Formenwelt.

Constanze Abröll

  • 1970 geboren in Bad Dürkheim
  • 1990-1996 Studium Biologie/Diplom in Heidelberg
  • 2010-2018 Studium der Malerei bei Prof. Thomas Heger an der Freien Kunstakademie Nürtingen und Keramik bei Susanne Schumacher an der Freien Kunstakademie Nürtingen
  • Seit 2011 Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen
  • Lebt und arbeitet in Nürtingen

IRIS SCHLICHTE | „Vom Schein und Sein“ | 22. Februar - 22. März 2019

  • Iris Schlichte „Vom Schein und Sein“ | Fotografie
  • Eröffnung: Donnerstag, 21. Februar 2019 um 19 Uhr
  • Begrüßung: Bürgermeisterin Annette Bürkner
  • Einführung: Monika Mohr-Mühleisen, Lyrikerin aus Alfdorf

Iris Schlichte stellt analoge und digitale Exponate vor, die zur eigenen Sinngebung einladen, die Anreiz bieten zu spekulieren, zu interpretieren.

none
none