Atelierstipendium: Stadt Nürtingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.
In der Adventszeit sorgt der Weihnachtsmarkt für leuchtende Momente.
leuchtend.
In der Adventszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Atelierstipendium

Hauptbereich

Stipendiat Sang Yong Lee

Das Nürtinger Atelierstipendium wurde im Namen der Stadt Nürtingen und des Nürtinger Kunstvereins von einer Jury zum fünften Mal vergeben. Sang Yong Lee, 1976 in Südkorea geboren, hat zu Beginn des Jahres 2017 seine Arbeit im Atelierraum an der Freien Kunstakademie Nürtingen (FKN) aufgenommen. Die Regularien des Kunststipendiums geben vor, innerhalb des Aufenthalts in Nürtingen eine inhaltlich oder zeitlich zugehörige Werkgruppe zu erarbeiten. Sang Yong Lee studierte Bildhauerei an der Universität Seoul, 2015 erfolgte der Diplomabschluss an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Mariella Mosler und Prof. Werner Pokorny.

Sang Yong Lee, der seit 2009 seinen Lebensmittelpunkt in der Region Stuttgart hat, ist in Südkorea unweit eines Flusses aufgewachsen, Wasser gehörte zu seinem Lebensumfeld, Blau ist eine seiner Lieblingsfarben. Am Neckar, der an seinem Arbeitsplatz an der FKN vorbeifließt, arbeitet er aktuell an seinem „Water Project“ [Arbeitstitel]. In „Water Project“ geht es um einen „künstlerischen Betrug“, das Wasser der Flüsse, Seen und Meere zu verkaufen. Wasser gehört – im Gegensatz zu Grundstücken – in seiner reinen Form niemanden. Es fließt ungezähmt fort, verdampft und gelangt durch Regen und Schnee wieder zur Erde zurück. Durch Eingriffe des Menschen wird der natürliche Weg des Wassers in den Städten verändert.

In einem weiteren Arbeitsabschnitt während des Nürtinger Atelierstipendiums wird sich Sang Yong Lee mit dem Bezug Stadt – Mensch beschäftigen. Sang Yong Lee wurde 2012 mit dem Preis der Klett-Passage Stuttgart und 2011 mit dem 1. Preis beim Realisierungswettbewerb der Stuttgarter Stiftungen ausgezeichnet. Darüber hinaus macht er durch zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, China und Korea auf sich aufmerksam.

Anfordern der Bewerbungsunterlagen

Stadt Nürtingen
Kulturamt
Frickenhäuser Straße 3
72622 Nürtingen
Telefonnummer: 07022 75-347
Faxnummer: 07022 75-586
kultur.stadt(@)nuertingen.de

Träger

 

 

none
none