Teilbereiche und Projekte: Stadt Nürtingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schriftgröße anpassen
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -
leuchtend.
In der Adventszeit sorgt der Weihnachtsmarkt für leuchtende Momente.
leuchtend.
In der Adventszeit zeigt sich Nürtingen von seiner leuchtenden Seite.
lebendig.
In über 200 Vereinen garantieren Zwei- wie Vierbeiner für abwechslungsreiche und manch tierische Begegnungen.
entdeckenswert.
Römer und Kelten besiedelten einst das Nürtinger Gebiet. Noch heute sind Spuren von ihnen sichtbar.
sehenswert.
Das Stadtbild Nürtingens und seiner Stadtteile ist durch zahlreiche Brunnen geprägt. Bei einem gemütlichen Stadtbummel eröffnen sich manch neue Perspektiven darauf.
bewegend.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
entspannend.
Einkaufen, Schlemmen, der nachmittägliche Kaffee mit Kuchen oder die Kugel selbst gemachtes Eis: In Nürtingens Zentrum können Sie all das ohne die Hektik einer Großstadt genießen.
lebendig.
Badespaß im Freibad, gemütlicher Einkaufsbummel oder Tagesausflug ins nahe Grün der Umgebung: Nürtingen ist ein idealer Ausgangspunkt für die sommerliche Freizeitgestaltung.
sehenswert.
Vom Turm der 48 Meter hohen Stadtkirche St. Laurentius bietet sich ein Panoramablick über die Stadt, das Neckartal und den Albtrauf.
zentral.
Das Rathaus und das Technische Rathaus mit dem Riegerhaus sind zentrale Anlaufstellen und offen für alle Belange der Bürgerinnen, Bürger sowie Besucher unserer Stadt.
sehenswert.
Zahlreiche lauschige Winkel warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Herzlich Willkommen im Themenbereich
Nürtingen für
Teilbereiche und Projekte

Hauptbereich

Interkulturelle Öffnung

Das Thema Integration undinterkulturelle Kommunikation zieht sich als Querschnittaufgabe durch alle Bereiche und Ebenen der Verwaltung. Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen versucht die Stadt Nürtingen ihr Mitarbeiter in diesen Bereichen zu stärken und mit strukturellen Veränderungne den zunehmenden interkulturellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Im internen Fortbildungsbereich kooperiert hier die Abteilung Integration mit der VHS  und versucht durch Seminare und Fortbildungen die Mitarbeiter für die Belange von Einwohnern mit Migrationsbiographie zu sensibilisieren.

Stadtteileltern

In vielen Nürtinger Grundschulen, ist der ein verschieden großer Anteil der SchülerInnen aus Familien mit fremden Wurzeln. Für den optimalen Start ins Schulleben der Kinder spielt die Verantwortung der Eltern eine herausragende Rolle. Das Konzept der Stadtteileltern, dass Nürtingen intensiv an dan Grundschulen im Stadtgebiet ausgebaut hat, versucht diesem Aspekt Rechnung zu tragen.

Dabei soll der Austausch von Eltern unterschiedlicher Herkunft an Grundschulen gefördert werden. Die Zielgruppe sind die Eltern und Familien mit Migrationshintergrund die Kinder in den Grundschulen haben.

Mit Unterstützung der städtischen Abteilung für Integration werden sogenannte Stadtteilelterntandems gebildet, bestehend aus einer zweisprachigen Migrantin und einer deutschen, die als Ansprechpartnerinnen für die Migranteneltern der Schulkinder fungieren. Die Stadtteileltern werden geschult und geben dann ihr erworbenes Wissen an andere Eltern weiter. Diese Weitergabe geschieht im Rahmen von Elterntreffs an den Schulen. Wöchentlich treffen sich die Eltern bei einem kostenlosen Frühstück, werden über Bildungs- und Erziehungsthemen informiert und lernen nebenbei noch besser Deutsch.

Themenbeispiele für diese Elterntreffs sind:

Bildungssystem in Deutschland

Sprach- und Erziehungsbildung

Sport- und andere Freizeitangebote

Pubertät

Gesundheitsförderung

Gesunde Ernährung

Bewegung

Die Stadtteileltern übernehmen dabei verscheidne Aufgabenfelder, sie bereiten die Themen und die Besprechungen vor, organisieren die Frühstücksrunde, planen Treffen mit verschiedenen anderen Institutionen (DRK, …), unterstützen beim Wochenplan und stehen als ansprechpartner für Soziale Fragen zur Verfügung.

Die aktiven Stadtteileltern bekommen schulungen angeboten und eine Aufwandentschädigung von 50 Euro im Monat.

Wenn Sie Interesse haben bei dne Stadtteileltern mitzuwirken, wenden Sie sich an Frau Frank.

none
none